Ausbildungsschwerpunkte

 

Die landwirtschaftlichen Fachschulen in Kärnten können aufgrund der Schulautonomie den Unterricht flexibel und schwerpunktmäßig gestalten.

Oberstes Ziel ist es den Facharbeiterbrief für das Betriebs- und Haushaltsmanagement zu erlangen: 

Die Abschlussprüfung wird von einer externen Prüfungskomission abgenommen.

Die dreijährige Ausbildung wird wie folgt gestaltet:

 

1. SCHULJAHR:  

Sehr gute, umfassende Basisausbildung - mit Sozial- und Lebensmanagement.


2. SCHULJAHR
:
   

Die Schülerinnen entscheiden sich für einen  Schwerpunkt:

                                                I. Agrarwirtschaft u. Genussmangement

                                               II. Agrartourismus u. Erlebnismanagement

  • Unternehmensführung "Schule macht Wirtschaft" (Unternehmerprüfung, Modul A,B,C)

  • Englisch und Italienisch als Pflichtfach
  • Unterricht nach ökologischen und ökonomischen Grundsätzen
  • Sehr gute Basisausbildung in allen Bereichen
  • Kooperation mit anderen Schulen und Leitbetrieben aus der Region
  • Achtwöchige Pflichtpraxis zwischen 2. und 3. Schulstufe

3. SCHULJAHR:

Fortführung des gewählten Schwerpunktes mit Erlangung des Facharbeiterbriefes und Zusatzzertifikates im Schwerpunkt.

                     

Weiters kann nach der Ausbildung zur Facharbeiterin im Betriebs- und Haushaltsmanagement,
der Zusatzberuf BETRIEBSDIENSTLEISTUNGSKAUFFRAU (BDL) erlangt werden.
BDL-Kaufleute sind ALLROUNDER und in vielen Bereichen einsetzbar:
Bildungshäuser, Internate, Jugendherbergen, Jugendheime, Erholungsheime, Kurheime, Pflegeheime, Seniorenheime, Reha-Einrichtungen, Krankenhäuser, Tourismusbetriebe, Hotels, etc.

Die wichtigsten Tätigkeiten und Aufgabenbereiche auf eien Blick
- Warenbeschaffung und Lagerung
- Hausbetreuung
- Umgang mit Gästen, BewohnerInnen bzw. KundInnen
-Büro

INFOFILM: http://www.bic.at/bic-showbrffilm.php?id=201145

 

LAP Betriebsdienstleistungskauffrau/kaufmann

- Vorliegender Facharbeiterbrief (ländliche Hauswirtschaft) -->eingeschränkte Zusatzprüfung (Fachgespräch)
- Antritt nicht vor dem Zeitpunkt, zu dem der Kandidat unter der Annahme eines mit 1. Juli des Jahres nach Beendigung seiner Schulpflicht in dem betreffenden Lehrberuf begonnenen Lehrverhältnisses frühestens die Lehrabschlussprüfung hätte ablegen dürfen.
- Die LAP Betriebsdienstleistungskauffrau/kaufmann ersetzt die LAP Bürokauffrau/kaufmann.

Vorbereitungsunterlagen:  http://www.ibw.at/de/lernunterlagen/lehrlinge
 
KONTAKT und AUSKUNFT:

WIRTSCHAFTSKAMMER KÄRNTEN                                AMT DER KÄRNTNER LANDESREGIERUNG
Lehrlingsstelle                                                                    Ing. Maria Innerwinkler (Fachinspektorin)
Koschutastraße 3   /   9020 Klagenfurt                                 Abteilung 10  - Land- und Forstwirtschaft
Tel: 0590904 - 867   Fax: 0590904 854                                 Tel: 0664 80 536 11032  /   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
j
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


und in den DIREKTIONEN der Fachschulen Althofen, Buchhof, Drauhofen, Ehrental und Goldbrunnhof.